Vohenstrauß: Landestheater Oberpfalz stellt sich Herausforderungen

Es ist Deutschlands jüngstes Landestheater – das Landestheater Oberpfalz. Innerhalb von zehn Jahren hat es sich zu einer festen Größe in der Region etabliert. Inzwischen werden Stücke nicht mehr nur auf der Burg Leuchtenberg aufgeführt. Auch in Weiden, Vohenstrauß oder in Kemnath zeigen die Schauspieler ihr Können. Doch Theater und Kunst im ländlichen Raum zu schaffen, sei gar nicht so leicht, weiß Wolfgang Meidenbauer. Er ist seit drei Jahren Geschäftsführer beim LTO.

Vor allem sei die Finanzierung ein stetiges Problem beim Landestheater. In den letzten Jahren wäre man laut Meidenbauer immer am Existenzminimum gewesen. Jetzt sei der Punkt erreicht, eine nachhaltige Finanzierung zu schaffen. In Zukunft werden 1/3 der Kosten durch Eigeneinnahmen wie Kartenverkauf und Sponsoring gestemmt. Der Rest wird zur Hälfte aus Mitteln vom Freistaat Bayern und zur anderen Hälfte von den Gebietskörperschaften der Region aufgebracht. So kann laut den Verantwortlichen das LTO noch professioneller aufgestellt werden. (sh)