Vohenstrauß: Schwerer Verkehrsunfall am Fußgängerüberweg

Am vergangenen Samstag ist es an einem Fußgängerüberweg in Vohenstrauß zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 53-Jährige wurde schwer verletzt.

Am Samstag gegen 19:10 Uhr ereignete sich an einem Fußgängerüberweg in der Waidhauser Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 53-jährige Vohenstraußerin befand sich nach Arbeitsende zu Fuß auf dem Heimweg und überquerte hierzu den Fußgängerüberweg. Zur gleichen Zeit befuhr ein 20-Jähriger mit einem Firmenwagen die Waidhauser Straße vom Kreisverkehr in Richtung Friedrichstraße.

Der junge Mann übersah die Frau, welche den Zebrastreifen schon fast überquert hatte, und erfasste sie mit seiner rechten Fahrzeugfront nahezu ungebremst. Die 53-Jährige wurde auf den Gehweg geschleudert und schlug mit dem Kopf auf dem Bodenpflaster auf, berichtet die Polizeiinspektion Vohenstrauß.

Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen mit dem Rettungswagen ins Klinikum Weiden verbracht.

Der Pkw-Fahrer erlitt einen leichten Schock, blieb ansonsten jedoch unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Vohenstrauß übernahm die Verkehrsabsicherung und reinigte die Unfallstelle. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Vohenstrauß.

(vl)