Wackersdorf: Freie Wähler stellen Landtagsliste auf

Generationswechsel oder die Weitergabe von Erfahrung? Das ist eines der Themen bei der kontroversen Debatte der oberpfälzer Vertreterversammlung der Freien Wähler gewesen. In Wackersdorf sind gestern Abend die Kandidaten für die Landtags- und die Bezirkstagswahl 2018 gewählt worden. Deren Reihenfolge auf der Liste war aber nicht unumkämpft, gelten doch nur die ersten zwei bis drei als chancenbehaftet.

Durchgesetzt hat sich schließlich der amtierende Landtagsabgeordnete Joachim Hanisch (69), der von den 50 Delegierten mit 33 Stimmen klar zum Spitzenkandidaten auf Platz eins gewählt wurde.

Der unterlegene Landesvorsitzende der Jungen Freien Wähler Bayerns, Matthias Penkala (27), muss sich nun mit Listenplatz sechs begnügen. Er hatte für eine Erneuerung der Freien Wähler durch jüngere Kandidaten plädiert.

Ebenfalls abweichend vom Vorstandsvorschlag wurde die Ammerthaler Bürgermeisterin Alexandra Sitter für Listenplatz zwei vorgeschlagen, um mehr Frauen in die Verantwortung zu bringen. Doch auch sie unterlag – gegenüber Tobias Gotthardt (41) aus Regensburg-Land. Platz drei belegt der 62-jährige Robert Riedl aus Bad Kötzding im Landkreis Cham.

Auch die FW-Kandidaten für die Bezirkstagswahl sind gestern gewählt worden. Hier führen die Liste Thomas Thumann aus Neumarkt, Max Schmaderer aus Cham, die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger und der Tirschenreuther Landrat Wolfgang Lippert an. (gb)