Waidhaus: Erfolgreiche Großkontrolle für die Oberpfälzer Fahndungsdienststellen

Die Grenzpolizei Waidhaus hat eine erfolgreiche Großkontrolle vermeldet. Am Mittwoch, den 23. September waren insgemsamt 65 Beamte der Grenzpolizeidienststellen in Waldsassen, Waidhaus und Furth im Wald mit Unterstützung der Bundespolizei und Diensthundeführer aus Regensburg und Weiden im Einsatz. Auch die Bayerische Bereitschaftspolizei war mit im Einsatz. Insgesamt kontrollierten die Beamten in Waidhaus auf der Autobahn A6 in Richtung Prag, in Waldsassen an der B299 in Richtung Eger und in Furth im Wald in Richtung Pilsen 215 Fahrzeuge und 360 Personen.

Folgende Verstoße haben die Beamten im Rahmen der Großkontrolle feststellen können:

4 Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz

3 Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis

2 Anzeigen nach dem Waffengesetz

3 zur Festnahme ausgeschriebene Personen, davon 2 Haftbefehle

1 Verstoß nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und Fahren ohne Zulassung

1 Fahrt unter Drogeneinfluss

1 Verstoß Pressegesetz

1 Kraftfahrzeug beladen mit Diebesgut

 

(awa / Bildquelle: Grenzpolizeiinspektion Waidhaus)