Waidhaus: Mutmaßlicher Doppelmörder aus Schwandorf sitzt im Gefängnis

Heute Vormittag haben die tschechischen Behörden an der Dienststelle der Bundespolizeiinspektion in Waidhaus den mutmaßlichen Doppelmörder von Schwandorf an die Kripo Amberg überstellt.

Der Beschuldigte steht in Verdacht am Samstag, 27. Juni 2020 in den frühen Abendstunden seine ehemalige 57-jährige Lebensgefährtin und ihren 69-jährigen Freund erstochen zu haben. Anschließend flüchtete er nach Tschechien. Hier konnte er am Mittwoch, 1. Juli 2020 von der tschechischen Polizei bei Domazlice festgenommen werden.Wir berichteten.

Mutmaßlicher Doppelmörder sitzt im Gefängnis

An der Dienststelle des Bundespolizeiinspektion Waidhaus wurde der mutmaßliche Doppelmörder heute um 10:00 Uhr von den tschechischen Behörden an die Kriminalpoliezi Amberg überstellt. Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Amberg haben den Beschuldigten im Anschluss an die Überstellung zum Amtsgericht nach Amberg verbracht. Dort wurde dem Tatverdächtigen durch einen Ermittlungsrichter der Haftbefehl eröffnet.

Der mutmaßliche Täter befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Täter mehrfach vorbestraft
Der mutmaßliche Mörder ist bereits mehrfach vorbestraft und erst im Mai aus de Gefängnis freigekommen. Nach der Entlassung hat er seine ex-Freundin mehrmals bedroht.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz betont, dass zum bisher veröffentlichten Sachstand mit Blick auf das laufende Verfahren derzeit keine weitergehenden Auskünfte gegeben werden können.

(Bildquelle: Bundespolizei Waidhaus)

(vl)