Waldsassen: Einbrecher zum zweiten Mal gefasst

Am Montagmorgen war ein Jäger gemeinsam mit seinem Hund in einem Waldstück bei Schloppach unterwegs, als er auf ein Versteck mit vermutlichem Diebesgut gestoßen ist. Mit Hilfe seines Hundes entdeckte der Mann in der Nähe des Fundortes eine verdächtige Person, wie die Polizeiinspektion Waldsassen berichtet.

Der Jäger verständigte die Polizei, sodass die anfahrende Polizeistreife den Tatverdächtigen gerade dabei sichten konnte, wie dieser in ein angrenzendes Waldstück lief. Die Beamten haben sofort zu Fuß die Verfolgung aufgenommen und leiteten weitere Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Steifen der Polizeiinspektion Waldsassen und einer Streife der Polizeiinspektion Tirschenreuth ein.

Obwohl sich der Flüchtende unter Dickicht versteckte, konnten die Beamten den 37-jährigen tschechischen Staatsangehörigen bald festnehmen. Dabei stellte sich heraus, dass der 37-Jährige für die Polizei kein Unbekannter war. Wurde er doch bereits vergangene Woche auf einer seiner Diebestouren durch Bad Neualbenreuth festgenommen und in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden nach Abschluss aller strafsichernden Maßnahmen entlassen. Wir berichteten.

Der 37-Jährige steht jetzt im Verdacht für eine Vielzahl an Einbrüchen und Diebstählen im Dienstbereich der PI Waldsassen verantwortlich zu sein. Die Ermittlungen dazu werden aktuell geführt und dauern noch an, so der Pressebericht der Polizeiinspektion Waldsassen. Aber der Mann habe bereits den Einbruch in ein Firmengebäude einer Dachdeckerei in Hundsbach gestanden. Dort entwendete er Werkzeug und mehrere Fahrzeugschlüssel. Der Schaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Auch den Einbruch in eine Hütte am Skihang Schloppach hat der 37-Jährige gestanden. Bei seinem Einbruch hat er Lebensmittel entwendet und einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zwei weitere Einbrüche in den Orten Pechtnersreuth udn Egerteich können ihm ebenfalls schon jetzt beweiskräftig zugeordnet werden.

Der Tatverdächtige wurde gestern Nachmittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden Haftbefehl. Der 37-jährige Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

(Diebesgut; Quelle: PI Waldsassen)

(vl)