Waldsassen: Fakt oder Fake?

In Artikel 1 des Grundgesetzes heißt es:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
Ein menschenwürdiges und respektvolles Miteinander ist auch im Internet unverzichtbar. Zu beobachten ist aber leider gegenwärtig, dass dort Hetze, Hass und Diskriminierung immer mehr Verbreitung finden. Im deutschen Sprachgebrauch hat sich hier der Begriff „Hate Speech“ durchgesetzt. Um diese Hetze im Netz noch weiter zu verbreiten, wird mit vielen Mitteln gearbeitet. Auch die Verbreitung von Fehlinformationen gehört hier dazu.

Unter dem Motto „Fakt oder Fake? informierte nun ein Sozial- und Medienpädagoge im Kunsthaus Waldassen über Falschmeldungen im Internet. Sogenannte Fake News seien in der Regel Fehlinformationen, die im Internet absichtlich gestreut und verbreitet werden. Angeboten vom CSU- Ortsverband Waldsassen sollte der Workshop interessierten Teilnehmern Wege aufzeigen, um solche Fake News zu erkennen und auch darauf reagieren zu können. (tt)