Waldsassen: Kiloweise „Dum Bum“ und Kugelbomben

Mehr als 16 Kilogramm illegale Feuerwerkskörper mit einer Nettosprengstoffmasse von 2,5 Kilogramm entdeckten Fahnder der Bärnauer Bundespolizei am Dienstagabend bei einer Kontrolle in Waldsassen.

Neben den üblichen „Dum Bum“ und „La Bomba“ fanden die Beamten im Auto auch zwei große Kugelbomben. Gekauft hatte die Pyrotechnik ein Deutscher im tschechischen Asiamarkt in Cheb (Eger). Der 26-Jährige war mit drei weiteren Begleitern aus Oberbayern als Beifahrer in dem kontrollierten Fahrzeug unterwegs. Die Bundespolizei beschlagnahmte die unerlaubt eingeführte Pyrotechnik, der 26-Jährige muss sich nun wegen einer Straftat nach dem Sprengstoffgesetz verantworten.

Weil die Vier ihre Wohnung während des Lockdowns ohne triftigen Grund verlassen hatten, zeigten die Beamten sie wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz bei der zuständigen Polizeiinspektion Waldsassen an.

(Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Waidhaus)

(vl)