Waldsassen/Mitterteich: Falsches Kennzeichen am gekauften Mercedes

Die Kennzeichen eines ganz anderen Autos schraubte am Mittwochvormittag ein Mann aus Hamburg an seinen gerade gekauften Mercedes. Er wollte so seinen Neuerwerb in Richtung Heimat in den hohen Norden schaffen.

Allerdings machte ihm eine Streife der Bundespolizei aus Bärnau einen Strich durch die Rechnung. Den Beamten stach der Mercedes mit dem Hamburger Kennzeichen ins Auge und sie hielten ihn zur Kontrolle an. Schnell stellte sich heraus, dass an dem Mercedes die Kennzeichen vom Mercedes seiner Mutter angebracht waren. Außerdem stellte sich heraus, dass der Mann schon seit über einem Jahr keinen Führerschein mehr besitzt. Dieser wurde ihm wegen eines fehlenden Gutachtens abgenommen, berichtet die Polizeiinspektion Waldsassen.

Die Weiterfahrt mit dem Mercedes wurde untersagt. Der Hamburger erhielt eine Anzeige wegen der Urkundenfälschung, eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Mit der Auflage, sich ein Kurzzeitkennzeichen für die Überführungsfahrt zu holen, wurde er nach der Anzeigenaufnahme wieder entlassen.

(vl)