Oberpfalz TV

Weiden: 1. Nordoberpfälzer Gesundheitsmesse

Man wollte einfach eine Gesundheitsmesse auf die Beine stellen, die sich von anderen abhebt, erzählt der Organisator Max Rauch. Deshalb hat die Firma Persanis in Zusammenarbeit mit den Kliniken Nordoberpfalz die „NOGEM“ ins Leben gerufen. Besuchen kann man sie vom 23. bis 24. September in der Max-Reger-Halle in Weiden.

Die NOGEM verspricht über 30 verschiedene Aussteller. Besonderen Wert habe man laut Max Rauch darauf gelegt, dass sich auf der Messe Aussteller verschiedener Branchen wiederfinden. Man wolle ein möglichst breites Spektrum an Gesundheits- und Heilansätzen bieten. Deswegen werden auf der NOGEM neben Apotheken und Ärzten auch Aussteller zu den Themen Wellness, Pflege, Wissenschaft/Bildung, Ernährung, Fitness, Medizintechnik, Krankenkasse, Hörgeräte. Auch das Gesundheitsamt, Sanitätshäuser sowie Heilpraktiker werden auf der Messe anzutreffen sein.

Am wichtigsten sei es gewesen, die Messe familienfreundlich zu gestalten. Deshalb gibt es neben über 50 Vorträgen zu aktuellen Gesundheitsthemen auch Workshops zu mitmachen, Vorführungen und sogar Kunst. Kinder können sich auf einer Hüpfburg austoben oder beim Kinderballett mitmachen.

Ein weiteres Highlight soll ein 8 Meter langer begehbarer Darm werden. So ist es den Besuchern möglich, Krankheiten, die sie normalerweise nur am eigenen Leib spüren können, auch zu sehen.

Die Messe ist am Samstag, den 23. September von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.