Weiden: Adventslicht sorgt für Kinderlachen

Dr. Renate Freuding-Spintler übergibt Spende an Klinikclowns am Klinikum Weiden Weiden. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt das Hilfswerk „Adventslicht“ von Dr. Renate Freuding-Spintler verschiedene Projekte, Aktionen oder hilfsbedürftige Menschen in der Region. Jetzt profitieren wieder einmal wie auch schon in früheren Jahren die kleinsten Patienten in der Kinderklinik am Klinikum Weiden.

Denn das Adventslicht hat jetzt eine Spende an die Klinikclowns übergeben, die dort wöchentlich ihre Clownsvisiten durchführen. Es ist nicht die erste Spende an die Klinikclowns durch das Adventslicht. Schon mehrfach wurde das Projekt über das Adventslicht unterstützt, betonte Dr. Renate Freuding-Spintler. „Sie machen den Kindern Freude und bringen sie zum Lachen–das ist das Wichtigste“, so die Initiatorin des Hilfswerks Adventslicht bei der Übergabe der Spende an die beiden Clowns Dr. Beppo und Dr. Trudi Eierfleck, die sich –auch im Namen der Kinder –für die Unterstützung bedankten.

Ein herzliches Dankeschön übermittelte auch der Chefarzt der Kinderklinik, Dr. Fritz Schneble: „Die Visiten der Clowns sind aus unserer Klinik nicht mehr wegzudenken. Sie verbreiten eine neue Dimension der Freude in unserem Haus.“ Im Namen der Geschäftsführung bedankte sich der Kaufmännische Direktor der Kliniken Nordoberpfalz, Michael Gleißner, für die Unterstützung des Projekts: „Gerade für Kinder ist ein Aufenthalt im Krankenhaus manchmal belastend. Durch die Klinikclowns wird den Kindern die Angst und auch die Belastung etwas genommen.“

(Bildquelle: Kliniken Nordoberpfalz AG/Michael Reindl)

(vl)