Oberpfalz TV

Weiden: Akademische Feier an der OTH

Akademische Feiern dienen dazu einen Rückblick auf das vergangene akademische Jahr zu geben aber auch einen Blick in die Zukunft der Hochschule zu wagen.

Die Zukunft der OTH Amberg-Weiden sieht durchaus rosig aus. Im Rahmen der Feier wurde Prof. Dr. Wolfram von Rhein nach 41 Semestern in den Ruhestand verabschiedet. Dafür konnte die OTH allerdings gleich eine neue Professorin sowie zwei neue Professoren willkommen heißen.

Eine besondere Auszeichnung konnte an diesem Abend Christian Engel, Sprecher der Geschäftsführung von BHS Corrugated, entgegen nehmen. Ihm wurde für seine langjährigen Verdienste für die Hochschule mit der Ehrensenatoren-Würde ausgezeichnet. Dies ist die höchste Auszeichnung, die eine Hochschule vergeben kann. Engel ist erst der 8. Würdenträger, der diese Auszeichnung von der OTH erhalten hat. Er reiht sich somit in die Liste ein, derer auch Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Staatsministerin Emilia Müller angehören.

Thematisch stand die Veranstaltung unter dem Motto Industrie 4.0 und der Arbeitswelt von morgen. Die Hochschule sei sich diesem Umbruch auch bewusst und passe sich dementsprechend an, so die Präsidentin der OTH, Prof. Dr. Andrea Klug. So würden bereits bestehende Studiengänge angepasst und zudem das Studienangebot um neue Studiengänge erweitert.

Siegfried Russwurm beleuchtete das Thema „Digitale Transformation: Lernen für die Arbeitswelt von morgen“. Eins ist für ihn klar: Die Digitalisierung verändert alles. Maschinen würden künftig immer menschenähnlicher. Dabei dürfe allerdings nie vergessen werden dass es sich hier lediglich um Maschinen handle. (ms)