Weiden: Am Sonntag Bürgerentscheid zu West IV

Für die einen eine Dinosaurier-Planung mit Flächenfraß, für die anderen ein wichtiger Teil im Standortpaket Nordoberpfalz. Überflüssig oder unverzichtbar? Am Sonntag fällt in Weiden die Entscheidung über das geplante Gewerbegebiet West IV, das mit 47 Hektar Gewerbefläche in einem 74 Hektar großen Waldgebiet entstehen soll.

Die Stadt Weiden hat dafür in einem Ratsbegehren Stimmen gesammelt, das Aktionsbündnis Walderhalt dagegen in einem Bürgerbegehren. Beide werben in den letzten Tagen noch für ihre Anliegen.

Es ist coronabedingt eine reine Briefwahl. Die Unterlagen müssen bis 14. Februar um 18 Uhr im Rathaus eingetroffen sein. Dann wird ausgezählt.
Die Stadt Weiden als Planer des Gewerbegebietes hofft natürlich darauf, dass die Bürger sich FÜR West IV entscheiden. Es gebe auch unter Umweltaspekten keine alternativen Standorte und sei für die Zukunft der Stadt absolut unverzichtbar.

Das Aktionsbündnis Walderhalt spricht sich stattdessen für dezentrale kleinere Gewerbeflächen aus und argumentiert GEGEN West IV.

Zweiter Bürgermeister Lothar Höher appelliert in der letzten Woche an alle Stimmberechtigten, sich bis Sonntag noch an der Abstimmung zu beteiligen. Denn Wahlrecht sei Wahlpflicht!

(gb)