Oberpfalz: Weihnachtsmärkte in der Region – Absagen und unsichere Planungen

Der Christkindlmarkt in Weiden ist gestrichen, die Planungen in Amberg laufen noch.

Am Mittwochabend kam für den Weidener Weihnachtsmarkt die offizielle Absage in Form einer Pressemitteilung. „Uns fällt diese Entscheidung sehr schwer (…) Und doch sind wir nach langer Abwägung und zum Schutz der Bevölkerung zu dem Schluss gekommen, den Christkindlmarkt in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen“ – so die offizielle Verlautbarung von Oberbürgermeister Jens Meyer.

In Amberg dagegen laufen die Planung für den Weihnachtsmarkt nach wie vor, wie uns Andreas Raab von der Park- und Werbegemeinschaft Amberg mitteilte. Das Hygienekonzept sei sehr gut und die Buden stünden angefangen vom Multifunktionsplatz beim Bahnhof bis zum Rossmarkt in der Innenstadt. Doch laut Raab ist man in Wartestellung. Sollten die Zahlen hoch sein, dann könnte das Gesundheitsamt oder die bayerische Staatsregierung dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung machen.

Spätestens am 22. November muss die Entscheidung fallen. Ansonsten würden auch für die Park- und Werbegemeinschaft Kosten anfallen, die sie sich nicht leisten kann. Es bleibt also spannend, ob es auch in Amberg zu einem Totalausfall der Tradition Weihnachtsmarkt kommt. Auch Schwandorf plant noch mit einem Weihnachtsmarkt. Sollte es dazu nicht kommen können, dann werde es ein Alternativprogramm geben, so Georg Duschinger von den Schwandorfer Marktkaufleuten.

(tb)