Oberpfalz TV

Weiden: Ammoniak im Treppenhaus verschüttet

Mit Ammoniak hat ein Mann mehrere Personen in einem Mehrfamilienhaus in Weiden verletzt. Darunter waren auch drei Kinder. Er hatte offenbar absichtlich Ammoniak im Treppenhaus des Gebäudes im Hammerweg verschüttet. Anlieger hatten die Polizei informiert, dass sie einen starken Ammoniak-Geruch im Treppenhaus festgestellt haben. Feuerwehr, Polizei und Rettungswägen konnten vor Ort aber nur noch einen leichten Geruch und keine gefährliche Substanz mehr feststellen.

Wenig später suchten sechs Personen das Klinikum in Weiden auf, weil sie über Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Atemwegsreizungen litten. Sie alle waren in dem Haus, in dem das Ammoniak verschüttet wurde. Unter den leicht Verletzten waren auch drei Kinder. Die Polizei nahm erneut die Ermittlungen auf und konnte einen Mann festnehmen, der absichtlich Ammoniak im Treppenhaus verschüttet haben soll. In seiner Wohnung wurde eine verdächtige Flüssigkeit sichergestellt. Das Motiv und die Umstände sind noch unklar. (eg)