Weiden: Auf die Bremse, fertig, los!

Die Weidener Albert-Schweitzer-Grundschule hat heute den Auftakt für die Verkehrserziehungswoche an Weidener Grundschulen gemacht. Das Projekt nennt sich „Auf die Bremse, fertig, los!“

Zuerst wurde das Projekt in der Turnhalle der Schule mit spielerischen Bewegungen und Wahrnehmungsübungen erarbeitet. Danach ging es raus auf die Straße, wo ein Blitzgerät installiert war. Autofahrer, die zu schnell an der Gruppe in der 30er-Zone vorbeifuhren, wurde mit einem lauten Buh der rote Daumen nach unten gezeigt.

Diese Art der Verkehrserziehung wirke, so Projektleiterin Ursula Auer. Sowohl die Kinder, als auch die Autofahrer sollen dadurch sensibilisiert werden. Die Kinder würden sich später an genau diese Verkehrsunterrichtssituation erinnern und, so die Hoffnung, umsichtiger handeln. Geschwindigkeitsbeschränkungen machten Sinn, so die Botschaft des Projekts, das auch vom Schulamt Weiden-Neustadt unterstützt wird.

Die Aktion wird bis Freitag an vier weiteren Weidener Schulen fortgesetzt. (tb)