Weiden: Auftakt zum Ausbildungsverbund Pflege Nordoberpfalz

Die generalistische Pflegeausbildung noch besser koordinieren. Dieses Ziel verfolgt die GesundheitsregionPlus Nordoberpfalz mit dem neuen Ausbildungsbund Pflege Nordoberpfalz.

Am 01. Januar 2020 ist das neue Pflegeberufegesetz bundesweit in Kraft getreten. Die drei Berufsbilder Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege wurden zu einer generalistischen Ausbildung zusammengeführt. Durch die neue Ausbildung ist das Zusammenspiel von Krankenhäusern, ambulanten und Stationären Pflegeeinrichtungen, Pflegeschulen und weiteren an der Pflegeausbildung beteiligten Einrichtungen besonders wichtig.

Neuer Ausbildungsverbund ins Leben gerufen
Um diese auch in Zukunft weiterhin zu stützen, hat die GesundheitsregionPlus Nordoberpfalz jetzt den sogenannten Ausbildungsverbund Pflege Nordoberpfalz ins Leben gerufen. Durch den Verbund solle ein einheitlicher Standard innerhalb der Berufsausbildung gewährleisten werden, so Prof. Dr. Steffen Hamm, Geschäftsstellenleiter GesundheitsregionPlus Nordoberpfalz, weiter.

32 Einrichtungen im Verbund
Für die gemeinsame Grundlage für den Verbund war die Arbeitsgruppe Pflege zuständig. Diese haben laut Daniela Peintinger die Standards erarbeitet, die in den Ausbildungseinrichtungen gelten. Insgesamt sind derzeit 28 stationäre und ambulante Einrichtungen sowie vier Pflegeschulen Teil des Verbundes. Diese Zahlen möchte man in Zukunft jedoch noch steigern.

(awa)