Weiden: Ausstellungseröffnung „Was war? Was bleibt?“

„KZ-Gedenkstätte Flossenbürg – 74 Jahre nach der Befreiung – Was war? Was bleibt? Was hat das mit mir zu tun?“ Diesen Titel trägt die Ausstellung der Staatlichen Wirtschaftsschule Weiden. Schüler des Projektunterrichts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und Medien“ haben mit Hilfe von Lichtmalereien und Beleuchtungseffekten ihre Gedanken und Eindrücke zum Konzentrationslager in Flossenbürg festgehalten. Dabei kommen auch Audiodateien, welche per QR-Code am Handy eingescannt werden, zum Einsatz. Die Ausstellung ist noch bis zum 12. April in der Aula der Wirtschaftsschule Weiden zu sehen.

(ls / Videoreporter: Peter Nickl)