Oberliga Süd: Blue Devils Weiden – ERC Bulls Sonthofen 4:6

Ein mal mehr haben sich die Blue Devils Weiden am Wochenende selbst geschlagen. Mit 4:6 verlieren die Weidener in heimischer Halle gegen Sonthofen. Aber nicht etwa weil der Gegner zu stark gewesen wäre, nein einfach weil der EVW zu viele, zu einfache und vor allem entscheidende Fehler machte. Vor allem die ersten zehn Minuten des Mittelabschnitts verschliefen die Weidener komplett und gaben ihre 1:0 Führung aus dem ersten Drittel aus der Hand. Mit drei Toren in drei Minuten drehte Sonthofen das Spiel in eine 4:1 Gästeführung.

Im dritten Abschnitt präsentierten sich die Weidener dann wieder sehr viel konzentrierter und engagierter. Kämpften sich durch Tore von Heinisch und Schusser wieder auf 3:4 heran. Ein Blackout von Schusser in der 51. beendete dann aber die Aufholjagd des EVW.

Am kommenden Wochenende wird’s für die Weidener nicht wirklich einfacher. Da warten Deggendorf und Rosenheim. Mit noch 10 Spielen und dem Blick auf die Tabelle, müssen die Weidener da aber punkten, sonst könnte die Saison 2019/2020 für den EVW noch ein richtig ungemütliches Finale bekommen. (ac)