Oberpfalz TV

Weiden: „Der Geist von Waldsassen hat uns gut getan“

Über 40 Mitglieder des Weidener Stadtrats und der Verwaltung haben im Kloster Waldsassen zur Klausur getroffen. Normalerweise ist der Weidener Stadtrat eher dafür bekannt, sich gerne mal in die Haare zu bekommen. Der Geist von Waldsassen, wie es der CSU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Pausch nannte, hat hier allerdings geholfen. Denn die gemeinsame Klausurtagung sei sehr harmonisch verlaufen, so Weidens Bürgermeister Lothar Höher. Das Verhältnis untereinander sei während den eineinhalb Tagen freundschaftlich gewesen, die Stadträte seien sich menschlich näher gekommen.

Aber auch produktiv sei man gewesen. Die Klausur war als Werkstatt konzipiert, sodass sich jeder Teilnehmer bei allen Themen mit einbringen konnte und gemeinsam verschiedene Entwicklungsrichtungen erarbeitet wurden. Bereits im Vorfeld wurden fünf Schwerpunktthemen festgelegt: Innenstadtentwicklung, Wirtschaft, Wohnen/Bauen, Soziales, Wettbewerb. Die erzielten Ergebnisse wurden jetzt von den Fraktionsvorsitzenden und der Stadtspitze im neuen Rathaus präsentiert. (ms)