Oberpfalz TV

Weiden: Ehefrau der Polizei überlassen

Na, wenn man das mal nicht Liebe nennt. Ein 32-jähriger Weidener hat gestern wirklich nichts unversucht gelassen, um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Mit viel zu hoher Geschwindigkeit fuhr er gestern gegen 22:45 Uhr mit seinem Auto aus einer Tankstelle in der Frauenrichter Straße in Weiden. Wie zu erwarten verlor er dabei die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Lichtmasten, die Laterne fiel daraufhin um.

Statt sich zu stellen, verließ er kurzerhand sein Auto und ließ seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz zurück. Als die Polizei kam, nahm sie ihren Mann sogar noch in Schutz und erzählte, sie sei Fahrerin gewesen. Doch Pech: Videoaufnahmen brachten schließlich die Wahrheit ans Licht.

Die Polizei stellte bei dem 32-Jährigen Alkohol fest, so ergab ein Test bei ihm über 1,6 Promille. Wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass er seine Frau so überstürzt der Polizei ausgeliefert hat.

Das Ergebnis seiner Aktion: Seinen Führerschein ist er los.

Für die Alkoholfahrt, den Unfall und die Flucht wird er sich nun vor dem Richter verantworten dürfen.