Weiden: Ein Automat für die Gesundheit

Gesund durchs Studium kommen. Gar nicht so leicht. Bei dem ganzen Lernstress, den Prüfungsphasen und den vielen Vorlesungen bleibt bei den meisten Studenten nicht viel Zeit um auf Ernährung und Fitness zu achten. Das will die OTH Amberg – Weiden jetzt ändern.

Hierfür hat die Krankenkasse BARMER ihren Aktionsautomaten „Eddi“ in den Hochschulen in Amberg und Weiden aufgestellt. Studierende sollen darauf hingewiesen werden, was sie alles für ihre Gesundheit tun könnten. Der Aktionsautomat deckt die Sparten Ernährung, Fitness, Stress und Sucht ab. So können die Studenten an ihm beispielsweise testen, ob sie wissen, wie viele Kalorien verschiedene Lebensmittel enthalten, aber auch Sportübungen machen, oder die Ersparnis errechnen, die sie hätten, wenn sie mit dem Rauchen aufhören würden. Die Aktionstage der BARMER Krankenkasse sind nicht die einzige Maßnahme der OTH, die die Gesundheit der Studenten verbessern soll.

So sei die Aktion laut OTH – Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug ein Baustein im Rahmen eines großen Projektes, dass die gesamte Hochschule umfasst. Es solle ein betriebliches und studentisches Gesundheitsmanagement errichtet werden.

Eine Befragung, die an den Aktionstagen durchgeführt wurde soll nun ermitteln was die Studenten sich in Zukunft im Bereich Gesundheit für ihre Hochschule wünschen. Darauf aufbauend sollen in den kommenden Monaten und Jahren spezielle Gesundheitsangebote für die Studierenden entwickelt werden, damit die Gesundheit im Studentenalltag in Zukunft weniger auf der Strecke bleibt.(sth)