Oberpfalz TV

Weiden: Handfeste Auseinandersetzung zweier Frauen

In Weiden hat gestern Nachmittag eine 30-Jährige Frau eine Fußgängerin zu Boden geworfen und auf sie eingeschlagen. Dabei trug die 35-jährige Weidenerin mehrere Verletzungen im Gesichtsbereich davon.

Die 30-jährige Weidenerin, die mit dem Fahrrad unterwegs war, erblickte gegen 13:55 Uhr in der Weidener Bahnhofsstraße die 35-jährige Fußgängerin und versuchte diese mit Rufen zum Stehenbleiben zu animieren. Inwieweit sich die Damen kannten, oder was die Radfahrerin wollte, ist nicht bekannt. Als die Fußgängerin nicht stehen bleiben wollte, stieg die Radfahrerin von ihrem Fahrrad und warf die Fußgängerin zu Boden, wo sie laut Pressemitteilung der Weidener Polizei unvermittelt begann, mit den Fäusten auf die 35-Jährige einzuschlagen. Dabei erlitt die Fußgängerin mehrere Verletzungen im Gesichtsbereich.

Jetzt sucht die Weidener Polizei Zeugen, um Licht in das Wieso, Weshalb und Warum zu bringen. Sie bittet daher darum, dass sich jeder, der Zeuge des Vorfalls geworden ist, mit der Polizei in Weiden in Verbindung setzt: 0961-401-320 (nh/Pressemitteilung Polizei Weiden)