Weiden: Historischer Dachstuhl erstrahlt in neuem Glanz

Kaum ein anderes Gebäude steht so sinnbildlich für die Stadt Weiden wie das Alte Rathaus am Oberen Markt. 1545 erbaut, prägt es das Gesicht der Stadt nun seit 473 Jahren. Dieses knappe halbe Jahrhundert war dem Gebäude aber inzwischen deutlich anzumerken. Deshalb entschied sich die Stadt Weiden im Jahr 2014 für eine Rundumsanierung. Im März 2017 begannen dann die Baumaßnahmen. Nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit stehen die Arbeiten jetzt kurz vor dem Abschluss.

Für 2018 seien alle Sanierungsarbeiten abgeschlossen, insgesamt sei das alte Rathaus zu 90% wiederhergestellt. Vor allem der historische Holzdachstuhl wurde saniert. Das Besondere: Es wurden wirklich nur die Teile ersetzt, die ersetzt werden mussten. So konnten 90% des historischen Dachstuhls erhalten werden. Der zuständige Ingenieur Anton Landgraf sagte, dass man so den Dachstuhl jetzt wieder in seinen Originalzustand versetzt habe und ihm wieder die nötige Stabilität verliehen habe.

Insgesamt liege das Projekt bei einem Volumen von 1,5 Millionen Euro. Mit knapp 800.000 Euro wird etwas mehr als die Hälfte der Kosten von Bezirk, Land und Bund gefördert. 2019 stehe jetzt noch die Fundamentsanierung an. Mit dieser soll sobald es Wetter und Witterung zulassen begonnen werden und soll maximal drei Monate in Anspruch nehmen. Deshalb plane man mit einem Abschluss aller Sanierungsarbeiten bis spätestens Mitte kommenden Jahres.
(ac)