Weiden: Holzspende für Kinderzeltlager

Die evangelische Jugend im Dekanat Weiden veranstaltet jedes Jahr auf dem Zeltplatz in Plößberg ein Kinderzeltlager. Das will Oberbürgermeister Kurt Seggewiß mit einer Spende unterstützen: Mit Holz.

Denn auf dem Zeltplatz gibt es Versorgungsgebäude aus Holz, etwa die Teamerbaracke, die Essensbaracke, die Sanitärbaracke und die Küchenbaracke. Diese Gebäude werden teilweise neu gebaut und für deren Außenverschalung wird die von Oberbürgermeister Seggewiß 2019 der evangelischen Jugend zugesagte Holzspende verwendet.

Stadtförster Wolfang Winter hat die Holzspende organisiert. Dazu gehörte die Ermittlung der Holzmengen und Holzmaße zusammen mit dem planenden Architekturbüro. Das Lärchenholz stammt aus dem Wald der Simultanen Hospitalstiftung. Das Holz wurde „frei Waldstraße“ gespendet, dass bedeutet der Transport, das Sägen und die Firma zum Hobeln und Trocknen wurde der evangelischen Jugend durch den Stadtförster vermittelt. „Mit dieser Holzspende hat die Stadt Weiden i.d.OPf. die evangelische Jugend gerne unterstützt, denn das von vielen Weidener Jugendlichen beliebte Zeltlager ist ein beliebtes Sommerferien-Highlight. Dort werden wichtige Lebenserfahrungen und Freundschaften geschlossen.“ so der Oberbürgermeister.

Ich bin der Stadt sehr dankbar das sie diesen Zeltplatz unterstützt und damit die Verbundenheit mit der Jugend in Weiden zeigt, die diese Zeltlager gerne besucht und es freut mich das die evangelische. Jugend auf diese Weise weiterhin eine gute Möglichkeit hat die Zeltlager durchzuführen.

(Wenrich Slenczka, Dekan Weiden)

(Bildquelle: Stadt Weiden)