Oberpfalz TV

Weiden: Hund durch präparierten Köder verletzt

Es sah aus wie ein harmloses Fleischstück. Gespickt war es allerdings mit Nadeln und Körnern. Das wurde einem Hund im Stadtgebiet Weiden zum Verhängnis. Seine Besitzerin führte ihn am Sonntag gegen 22 Uhr spazieren. In der Nähe eines Anwesens in der Königstraße biss der Hund in das Fleischstück, das am Boden lag. Er spuckte es aber sofort wieder aus. Die Frau brachte ihren Hund gleich zum Tierarzt. Er musste dort notbehandelt werden. Er überstand den Zwischenfall allerdings ohne größere Verletzungen. Die Polizei in Weiden ermittelt nun und bittet um Hinweise unter der 0961/401-321. Außerdem bittet sie Hundebesitzer, in diesem Gebiet besonders vorsichtig zu sein. (eg)

Bild: Symbolbild