Weiden: Kandidaten „Speed-Dating“ in Weiden

Das System des Speed-Datings ist bekannt: In einer eng bemessenen Zeit haben zwei oder mehrere Menschen Zeit miteinander zu reden. Nach Ablauf dieser Zeit wird gewechselt und neue Gesprächs-Gruppen gebildet. Innerhalb kurzer Zeit können sich somit verschiedene Personen kennen – und vielleicht sogar lieben lernen. Gut, um Verlieben ging es beim Speed-Dating in Weiden am Wochenende nicht – aber doch irgendwie ums Kennenlernen. Denn hier stellten sich sechs Landtagskandidaten aus dem Stimmkreis Weiden einem Speed-Dating.

In der Weidener Max-Reger-Halle konnten ihnen Schüler und Erstwähler ordentlich auf den Zahn fühlen – zumindest 15 Minuten lang. Denn dann wurde gewechselt und die jungen Menschen konnten mit einem weiteren Kandidaten sprechen. Das „Kandidaten-Speed-Dating“ war eine Veranstaltung im Rahmen der Weidener Jugendwahl. Mit der sollen junge Menschen ans „echte“ Wählen herangeführt werden. (nh)