Oberpfalz TV

Weiden: Kind missbraucht – Tatverdächtiger in Haft

Ein Mädchen unter vierzehn Jahren soll in Weiden sexuell missbraucht worden sein. Kriminalbeamten gelang es, einen dringend tatverdächtigen 18-jährigen Mann zu identifizieren und festzunehmen. Ihm wird vorgeworfen, das Kind schwer sexuell missbraucht zu haben.

Die Tat hatte sich, nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei, am Sonntag, den 04.06.2017 zwischen 18:45 und 19:45 im Weidener Stadtgebiet ereignet. Die Mutter des Mädchens hatte am 5. Juni 2017 Strafanzeige bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden gestellt.

Der Tatverdächtige wohnt im Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Er konnte laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz am Dienstagvormittag festgenommen werden. Zudem konnte auch sein Begleiter identifiziert werden. Gegen diesen Jugendlichen wurden bislang keine Vorwürfe erhoben.
Der Tatverdächtigte wurde bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen des dringenden Tatverdachts des schweren sexuellen Missbrauchs zum Nachteil eines Kindes. Der 18-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Weiden dauern weiter an.

(nh / Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberpfalz)