Weiden: Landestheater spielt „RESL UNSER“

Ist die Konnersreuther Resl eine Heilige oder eine Betrügerin? Diese Frage wird im neuen Stück des Landestheaters Oberpfalz heiß diskutiert. Bernhard Setzwein hat aus der Geschichte um „die Resl“ das Stück „RESL UNSER“ gemacht, das am 14.03. Premiere feiert. Darin werden nicht nur das Leben der Resl und die kontroversen Gespräche über sie thematisiert. Sondern auch die wahre Geschichte um den Hollywoodstar Lillian Gish, der damals nach Konnersreuth kam, um Resl kennen zu lernen. Denn eigentlich sollte Resl zur Hauptfigur eines Stummfilms werden. Regie bei „RESL UNSER“ führt Till Rickelt. Tickets gibt es bereits zu kaufen.

(eg/Videoreporter: Erich Kummer)