Weiden: LKW beschädigt Einkaufsmarkt-Vordach

Am Samstag gegen neun Uhr ist ein LKW unter das Vordach eines Einkaufsmarktes im Weidener Stadtgebiet gefahren und hat das Dach dabei schwer beschädigt. Die Konstruktion drohte einzustürzen. Daraufhin wurde das THW Weiden zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert. Das Vorgehen beschreibt die Pressemitteilung des THWs:

Obwohl die Konstruktion aus Stahl und Glas einzustürzen drohte, wurde sich nach der Erkundung durch den THW-Fachberater und in Abstimmung mit Eigentümer und Polizei, vorerst gegen einen Notabriss des Vordachs entschieden. Es sollte versucht werden, die Stahlträger soweit zu stützen, dass der LKW gefahrlos aus der Verkeilung gefahren werden kann, ohne weiteren Schaden anzurichten.
Mittels Gerüstbauteilen des Einsatz-Gerüst-Systems (EGS) wurden die Stahlträger soweit entlastet, dass ein Notabriss tatsächlich vermieden werden konnte. Der Haupteingang wird wohl aus Sicherheitsgründen bis zur fachgerechten Demontage des Vordachs gesperrt bleiben. Der Verbrauchermarkt hat aber angekündigt, dass der Betriebsablauf nahezu ungestört weiterlaufen könne, da ein Zugang über die Seiteneingänge möglich wäre.

(Quelle: THW Weiden)

Insgesamt 11 Einsatzkräfte und drei Fahrzeuge vom THW waren an der Unfallstelle im Einsatz. Während der Abstützarbeiten musste der Arbeitsbereich weiträumig abgesperrt werden, weswegen es zu Behinderungen am Parkplatz kam.

(nh/Pressemitteilung: THW)

Bilder: THW