Nabburg: Lob für die Landfrauen

Sie versorgen die Kinder und den Mann, kümmern sich um den Haushalt und arbeiten von früh bis spät auf dem Hof, im Stall oder auf dem Acker. Landfrauen leisten eine Menge – und dafür verdienen sie Lob. Deswegen kam zum diesjährigen Landfrauentag in Nabburg auch extra eine Persönlichkeitstrainerin, die den Bäuerinnen visualisieren wollte, dass sie stolz darauf sein können, was sie täglich leisten.

Es ist ein fester Termin für die Bäuerinnen im Landkreis Schwandorf. Beim Landfrauentag kommen sie alle zusammen: zum Reden, Kuchenessen und Kaffeetrinken – und damit sie wieder neue Anregungen und neuen Schwung bekommen, für die tägliche Arbeit auf dem Bauernhof.

In diesem Jahr hat erstmals die neue Kreisbäuerin Sabine Schindler den Landfrauentag geleitet. Als Referentin hat sie die Bäuerin und Persönlichkeitstrainerin Elke Pelz-Thaller eingeladen. Unter dem Titel „Lob dich selbst, sonst lobt dich keiner“ hat sie den Landfrauen anschaulich gezeigt, dass sie selbstbewusst auftreten können, weil sie Lob verdienen für die Arbeit, die sie leisten. (ab)