Oberpfalz TV

Weiden: Macht und Pracht

Der Tag des offenen Denkmals gilt als deutscher Beitrag zu den European Heritage Days. Koordiniert wird der Tag durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Bundesweit beteiligen sich Städte an diesem Tag und bieten den Bürgern besondere Programme an. Auch die Stadt Weiden hat etwas auf die Beine gestellt. Laut Petra Vorsatz eines der drei schönsten Gebäude der Stadt hat seine Türen für Führungen geöffnet.

Und zwar das Alte Rathaus der Stadt. Kaum ein anderes Gebäude hätte besser zum diesjährigen Thema „Macht und Pracht“ gepasst. Schließlich wurde hier von 1548 bis 1980 die städtische Macht ausgeübt. Und für Pracht steht definitiv der historische Dachstuhl des Gebäudes. Er stammt aus der Renaissance und ist aus Kiefernholz gefertigt. Insgesamt vier Etagen umfasst er und vereint dabei gotische und barocke Bauelemente. Ein Bauwerk, das Seinesgleichen sucht.

Zum Tag des offenen Denkmals bot die Stadt Weiden Führungen der besonderen Art an. Normalerweise steht der Dachstuhl des alten Rathauses für Besucher nicht offen. Doch zu dem besonderen Anlass wurden Bürger von Anton Landgraf, vom Ingenieurbüro LAG, durch den historischen Bau geführt. Das Ingenieurbüro saniert derzeit den aus dem Jahr 1548 stammenden Dachstuhl. Denn einige der alten Balken haben im Laufe der Jahre an Stabilität eingebüßt. Sie werden nun durch neue ersetzt.

Anton Landgraf bot den Besuchern Informationen rund um die Sanierung, erklärte welche Schritte notwendig seien und wie sie durchgeführt werden. So konnten sich alle Anwesenden einen umfangreichen Eindruck über die Baumaßnahmen machen.

Die Sanierung des Dachstuhls soll noch vor Weihnachten abgeschlossen werden. Die restlichen Baumaßnahmen am alten Rathaus werden sich noch bis ins Jahr 2018 hinein ziehen. (ms)