Oberpfalz TV

Weiden: Mäusebussard als Abschreckung

An einem Holzpfahl angebunden und offenbar bewegungsunfähig: Die Haltung eines Mäusebussards auf einem Weidener Bauernhof erschreckte eine 53-jährige Weidnerin so sehr, dass sie die Polizei einschaltete.

Die sah dann beim Besuch des Landwirtes ganz genau hin: Und entdeckte tatsächlich den unsachgemäß gehaltenen Mäusebussard. Er war angebunden und konnte sich nicht bewegen – da er ausgestopft war, und nur der Abschreckung dienen sollte.

(nh/ Polizeiinspektion Weiden)

Bild: Symbolbild