Weiden: Neue CSU-Stadtratsfraktion steht fest

Die neue CSU-Stadtratsfraktion im Weidener Stadtrat steht fest.

Am Montag wählten die neuen und wiedergewählten Stadträtinnen und Stadträte ihren Vorstand. Dr. Benjamin Zeitler wurde ohne Gegenstimme zum neuen Vorsitzenden gewählt. Auch die bisherigen Vorstandsmitglieder Hans Blum und Markus Bäumler als Stellvertreter, Stefanie Sperrer als Geschäftsführerin, Dagmar Nachtigall und Hans-Jürgen Gmeiner als Schriftführer wurden einstimmig wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Heiner Vierling als Stellvertreter.

Aus der Kommunalwahl ging die CSU mit Abstand als stärkste Kraft hervor. Deshalb beanspruche die CSU auch den 2. Bürgermeister, wie der neue Fraktionschef Zeitler klar stellte. Dazu wolle die Fraktion mit der bewährten Kraft Lothar Höher ins Rennen gehen, den die Fraktion bereits nominiert hat. Wer dritter Bürgermeister wird, ist aus Zeitlers Sicht offen: „Das entscheidet die Mehrheit im Stadtrat“. Dabei verhehlte Zeitler nicht, dass er sich gut vorstellen könne, dass dieser aus den Reihen des bürgerlichen Lagers, sprich aus der Bürgerliste oder aus der neuen Fraktionsgemeinschaft zwischen FDP und FW kommen könnte.

Der neue Vorsitzende Benjamin Zeitler kündigte eine verlässliche und verantwortungsvolle Politik für Weiden an. Ähnlich wie andere Parteien wünscht sich die CSU eine starke Digitalisierung der Ratsarbeit mit effizienteren und schnelleren Entscheidungen. Gerade in diesen Zeiten wünscht sich Zeitler, dass die Gremien Motor und nicht Blockade für eine zukunftsorientierte Politik für Weiden sind. Dabei ist auch für die CSU klar, dass es zunächst und vordringlich um die Bewältigung der Corona-Krise und ihrer Folgen gehen wird. „Wir als CSU stehen mit einer starken, gestaltungswilligen Fraktion bereit und freuen uns auf die Zusammenarbeit im Stadtrat“, resümiert Zeitler abschließend.

(Quelle: Pressemitteilung CSU Weiden)

 

(Bildquelle: CSU Weiden)

(vl)