Weiden: Neues Tierheim greifbar?

Im kommenden Jahr wird das Tierheim in Weiden fünfzig Jahre alt. Eine Zeit, die an dem Gebäude nicht spurlos vorüber gegangenen ist. Es ist stark renovierungs- und sanierungsbedürftig und auch die Räumlichkeiten, wie etwa die Zwinger für die Hunde, sind zu klein. Vieles ist nicht mehr konform mit dem Tierschutzgesetz. Dementsprechend läuft die Betriebserlaubnis für das Tierheim Ende des Jahres aus. Die Zeit drängt also.

Dementsprechend prägte das Thema viele Stadtratssitzungen in Weiden in den vergangenen Monaten. Lange wurde darüber diskutiert, wo künftig das Tierheim Platz finden könnte. Und auch die Frage nach dem Betreiber und der Finanzierung kam immer wieder auf den Tisch.Nun zeichnet sich allerdings eine mögliche Lösung ab. Das zeigte der Besuch der SPD-Stadtratsfraktion.

Aktuell laufen die Überlegungen dahin, das Tierheim an selber Stelle oder – der Favorit – auf dem angrenzenden Waldstück neu zu bauen. Mithilfe seiner Rücklagen würde der Tierschutzverein die komplette Innenausstattung finanzieren. Die Stadt dagegen übernehme den Bau – so die derzeitigen Planungen. Auch wenn noch nicht alles abschließend geklärt ist: Es gibt die Hoffnung, dass diese Tiere bald in ein schönes neues Zuhause umziehen können. (nh)