Weiden/Neustadt: Impfzentrum ist einsatzbereit

Das gemeinsame Impfzentrum der Stadt Weiden und des Landkreises Neustadt an der Waldnaab im Weidener BRK-Gebäude ist einsatzbereit. Landrat Andreas Meier und Oberbürgermeister Jens Meyer konnten sich davon am Vormittag überzeugen.

Dass dort bereits am Sonntag mit dem Impfen begonnen werden kann, ist aber relativ unwahrscheinlich. Ähnlich wie in Tirschenreuth wird die Anzahl der zugewiesenen Impfdosen zu niedrig sein. Mobile Impfteams werden deshalb erst die Seniorenheime anfahren.

In einer Pressemitteilung des Landkreises Tirschenreuth hieß es heute, dass deshalb noch keine Impftermine vereinbart werden können. Die Öffentlichkeit werde darüber rechtzeitig informiert.

Weidens OB Jens Meyer freute sich heute, dass die Stadt und der Landkreis hier sehr gut zusammengearbeitet haben. Landrat Meier sagte beim Pressetermin, dass es sich bei der Impfung nicht um einen kurzen Sprint handeln werde, sondern um einen Marathon. Die Hoffnung sei aber groß, dass wir uns im kommenden Jahr Stück für Stück der Normalität wieder annähern können.

Folgendes gilt es für die Bevölkerung zu beachten:

1. Bitte nicht in den Impfzentren des BRK anrufen, um sich über die Impfungen und mögliche Termine zu informieren. Kapazitäten würden in der aktuellen Lage anders gebraucht.
2. Bitte nicht ohne Voranmeldung zu den Impfzentren kommen.
3. Mitteilungen in der Presse beachten. Dort soll die Bevölkerung informiert werden, wie die einzelnen Schritte von der Anmeldung bis zur Impfung aussehen werden.

(tb)