Weiden: Pfreimd gewinnt Oberpfalz Medien Cup 2019

Acht Mannschaften, jeweils vier Landesligisten und vier Bezirksligisten, 18 Spiele, 54 Tore und 1500 begeisterte Zuschauer. Das war der Oberpfalz Medien Cup 2019. Gespielt wurde beim größten Hallenturnier der Region wie immer in zwei Vierer-Gruppen und nach klassischen Hallenfußballregeln mit Rundumbande. Spieldauer waren 14 Minuten, lediglich im Finale wurden dann zwei Mal neun Minuten gespielt.

Als größter Titelfavorit galt in diesem Jahr die SpVgg SV Weiden. Der Tabellenzweite der Landesliga Mitte, wollte seine gute Form vom Rasen auch in die Halle mitnehmen und sich in diesem Jahr wieder die begeehrte Trophäe  sichern.

Im Finale traf der Oberpfalz Medien Cup Rekordsieger dann auf die Überraschungsmannschaft des Turniers: Die SpVgg Pfreimd. Nachdem sich die beiden Landesligisten in der Gruppenphase noch mit 2:2 getrennt hatten, entwickelte sich im Finale ein echter Krimi. Nach einer zwischenzeitlichen 2-Tore-Führung für Weiden, kämpfte sich Pfreimd zurück ins Spiel und traf durch den später zum Spieler des Turniers gekürten Bastian Lobinger zum viel umjubelten 3:2 Siegtreffer. Für Pfreimd war es der erste Turniersieg beim Oberpfalz Medien Cup.

Die Platzierungen in der Übersicht: 1. SpVgg Pfreimd, 2. SpVgg SV Weiden, 3. SV TuS/DJK Grafenwöhr, 4. SpVgg Schirmitz, 5. SV Mitterteich, 6. SC Luhe-Wildenau, 7. FC Tirschenreuth, 8. SV Etzenricht

(ac)

 

Sonderausgabe Rückpass: Oberpfalz Medien Cup Spezial