Weiden: Palliativstation zieht um

Wenn von einer palliativen Therapie gesprochen wird, dann ist damit eine medizinische Behandlung gemeint, die die Symptome einer schweren Erkrankung lindert. Eine Heilung soll damit nicht erreicht werden. Palliativstationen sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Eine davon befand sich bis jetzt in Neustadt an der Waldnaab. Zurzeit zieht die Station nach Weiden um zum dortigen Klinikum.

Erst einmal 10 Patienten sollen hier dann betreut und behandelt werden. Es geht ums Leben, um das Lindern von Schmerzen von teils unheilbar kranken Menschen. Der Umzug von Neustadt nach Weiden war schon vor einigen Jahren beschlossen. Jetzt wird er Wirklichkeit.

Im Frühjahr soll draußen ein Patientenzimmer angelegt werden, damit die Patienten sich auch sonst wohl fühlen. Vieles wird dann in den neuen Räumen möglich sein: Akupunktur, Aromatherapie oder aber eine Behandlung in dieser speziellen Badewanne. (tb)