Weiden/Pirk: Grammatik für Oberpfälzer Mundart veröffentlicht

„Nu mäinårå! Wëi må schaa måläddå redd“: So heißt das zweite Buch von Ferdinand Schönberger. Der pensionierte Lehrer widmet sich damit erneut der Oberpfälzer Mundart, wie sie im Raum Pirk und Umgebung gesprochen wird. In seinem zweiten Werk konzentriert er sich auf die Besonderheiten der Grammatik, aber auch Redewendungen und Worterklärungen kommen nicht zu kurz.

Schönberger betont, dass sein Buch keine wissenschaftliche Abhandlung sei. Es diene viel mehr der Information und Unterhaltung von Laien – ob Dialektsprecher oder nicht.

Er habe seine Informationen über die Jahre gesammelt und ergänzt mit wissenschaftlichen Abhandlungen. Dabei habe er selbst immer wieder Neues erfahren und kennengelernt. Die Arbeit habe zwar viel Spaß gemacht, habe aber auch ebenso viel Zeit und Energie gekostet. Deshalb habe er nicht vor, noch ein drittes Buch zu schreiben, obwohl er noch genügend Stoff hätte. Aber schmunzelnd erzählt er, dass er das nach seinem ersten Buch auch schon gesagt habe.

Aber auf Anregung seiner Freunde hin habe er dann doch diese Grammatik in Angriff genommen. Gemeinsam mit den Kulturfreunden Pirk wurde das Buch dann herausgebracht. Zu erwerben ist es bei eben jenen und in der Buchhandlung Rupprecht. Die Exemplare, die Schönberger selbst zu verkaufen hatte, sind bereits vergriffen.

(eg)