Weiden: Polizisten auf Entenjagd

Zehn Entchen haben heute Vormittag bei der Weidener Polizei ganz schön für Trubel gesorgt. Die Jungenten marschierten zunächst friedlich in Reih und Glied entlang der Regensburger Straße in Weiden – direkt vorbei an der Polizeiwache. Da die Kleinen weder mit ihrer Mama unterwegs waren, noch groß Ahnung von Verkehrsregeln hatten, wurden die Polizeibeamten gezwungen einzuschreiten. Sie versuchten die Jungtiere einzufangen. Kein einfaches Unterfangen! Auch auf den Verbleib in der Polizeiwache hatten sie dann offensichtlich keine allzu große Lust und brachen dort wieder aus. Die Verfolgungsjagd, die zweite, folgte – diesmal quer über das Polizeigebäude verteilt.

Diese Entenjagd wurde dann allerdings von Erfolg gekrönt. Da sich die Entchen nicht ausweisen konnten, musste allerdings dann ein „Ersatzpapi“ gefunden werden. Ein Jagdpächter kümmert sich nun mit Fläschchen um die kleinen „Ausbrecher“.

(nh/Pressemitteilung PI Weiden)

Bild: PI Weiden