Weiden: Prozess schwerer sexueller Missbrauch von Kindern

Bereits am ersten Prozesstag ist am Landgericht Weiden das Urteil gegen einen 45-Jährigen gesprochen worden. Ihm wurde schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen. Dafür erhielt er 4 Jahre 6 Monate.

Der Angeklagte hatte vorher ein vollumfängliches Geständnis abgelegt. In 5 Fällen hatte er im vergangenen Jahr die Tochter seiner Lebensgefährtin im Genitalbereich berührt. In einem weiteren Fall kam es mit dem Mädchen zum Oralverkehr.

Die Mutter des Mädchens erhielt 9 Monate auf Bewährung. Ferner muss sie 80 Sozialstunden ableisten. Da sie von den sexuellen Übergriffen gewusst hatte, aber nicht energisch dagegen eingeschritten war, war sie der Beihilfe zum schweren sexuellen Missbrauch von Kindern durch Unterlassen angeklagt. Weitere sexuelle Übergriffe ihres Lebenspartners auf ihre Tochter hätten vermieden werden können, so die Auffassung des Gerichts.

(tb)