Weiden: Prozess: Sexueller Missbrauch

Heute wurde der Prozess am Landgericht Weiden gegen einen Mann aus Waldershof fortgesetzt, der des sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt ist. Dabei wurde heute ein weiterer Zeuge vernommen.

Dieser entging vor Gericht nur knapp einer Vereidigung. Der Staatsanwalt schenkte ihm keinen Glauben, was dessen Aussage vor Gericht anbelangt. Für die Verteidiger wäre aber genau dies der richtige Weg gewesen, weil die Aussagen des Zeugen von enormer Bedeutung für das Gericht seien. Da eine Vereidigung vom Gericht abgelehnt wurde, beantragten die 3 Verteidiger einen Befangenheitsantrag gegen die Kammer.

Bis zum 28. Dezember müssen nun andere Richter als die am Prozess beteiligten entscheiden, ob dem Antrag stattgegeben werden muss. Sollte dies der Fall sein, müsste der Prozess von Anfang an neu aufgerollt werden.

Die Entscheidung darüber fällt am 28. Dezember am Landgericht Weiden um 9:30 Uhr.

(tb)