Weiden: Prozess um schweren sexuellen Missbrauch von Kindern

Ein Mann aus der Oberpfalz ist des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Laut Anklage hatte er dabei bereits vor einigen Jahren sexuelle Kontakte zu zwei Jungs im Alter von sieben und 13 Jahren. Eine Anzeige brachte den Fall vor gut einem Jahr ins Rollen.

Die Verteidigung sieht ihren Mandanten als unschuldig an und will einen Freispruch erwirken. Das Gericht müsse erst beweisen, dass der Mann sexuelle Handlungen an den Jungs vornahm. Verteidiger Rouven Colbatz sieht einen Beweis nach wie vor nicht erbracht. Der Angeklagte selbst schweigt zu den Vorwürfen.

Am heutigen 2. Verhandlungstag wurde unter anderem ein 15-Jähriger vernommen – ein Freund der mutmaßlichen Opfer. (tb)