Oberpfalz TV

Weiden: Prozessauftakt wegen Einfuhr von Crystal

Für Petra H. war der Prozessauftakt am Landgericht Weiden gleichzeitig der Tag der Urteilsverkündung. Für das Einschmuggeln nach Deutschland von Crystal – es waren rund 100 Gramm – erhielt sie 4 Jahre. Zudem wird sie in eine Entziehungsanstalt eingewiesen, weil sie selbst drogenabhängig ist.

Da sie bereits seit 10 Monaten in Untersuchungshaft ist, bedeutet dies für sie, dass sie bereits in einer Woche, wenn das Urteil rechtskräftig ist, in die Entziehungsanstalt eingewiesen wird. Und zwar für 18 Monate.

Dass in ihrem Fall das Urteil bereits 4 Stunden nach Prozesseröffnung verkündet wurde, hängt mit einem Antrag des Wahlverteidigers Jochen Kaller zusammen. Dieser verteidigt den Hauptangeklagten Mohamed A. Die Zusendung einer CD war ihm zu kurzfristig. Er habe sich deshalb nicht mit seinem Mandanten vorbereiten können, so Kaller.

Das Verfahren gegen Mohamed A. und gegen seine Schwester Waffa A. wurde deshalb vom Verfahren gegen die Angeklagte Petra H. abgekoppelt. Jetzt müssen für diesen Prozess noch Termine gefunden werden. Diese stehen erst im Laufe dieser Woche fest. (tb)