Weiden: Rauhnachtslauf durch die Altstadt

Gespenstische Gestalten, gruselige Hexen und schaurige Perchten. Auf dem Weidener Marktplatz ist ein unheimliches Spektakel geboten worden. Der erste Weidener Rauhnachtslauf sollte altes Brauchtum wieder hautnah erlebbar machen.

Hinter der Veranstaltung standen die Line-Dance-Gruppe „The Swinging Hats“ und die Stadt Weiden. Die Organisatoren haben bei den Vorbereitungen in der Sophie-Scholl-Realschule den Überblick behalten: Elf Gruppen haben dieses Jahr teilgenommen – insgesamt etwa 230 Läufer.

Die Gewänder wiegen gut und gerne mehrere Kilo und sind zum Teil ganz individuell: Andreas Gürtler zum Beispiel ist bei den Flossboch Deifl’n. Damit er auch mit seinem Rollstuhl am Lauf teilnehmen kann, hat er gemeinsam mit seinen Teamkollegen ein spezielles Gefährt gebaut.

Zahlreiche Zuschauer ließen sich von der Perchtenschau in die Stadt locken – für ein bisschen Gänsehaut- und Gruselgefühl mitten in der Weidener Altstadt. (az)