Weiden: Reiches Kulturangebot

Urlaub daheim im Spätsommer

Das heißt entdecken, was es vor der eigenen Haustüre gibt. In Weiden beispielsweise ist vor allem das Museumsangebot vielversprechend. Es besticht durch ständig wechselnde Ausstellungen, so dass ein Besuch auch zum wiederholten Mal nie langweilig wird.

Derzeit etwa gibt es gleich drei bemerkenswerte Sonderausstellungen:

Erstens:
Im Stadtmuseum im Kulturzentrum Hans Bauer in der Altstadt ermöglicht die Ausstellung über die Zünfte und das Handwerk in Weiden einen unterhaltsamen Einblick in die lange Handwerkstradition der Stadt bis herein in die Gegenwart.

Zweitens:
Im Internationalen Keramikmuseum im Waldsassener Kasten bei der Regionalbibliothek laufen zwei Sonderausstellungen und spannen den Bogen von Afrika nach – Ullersricht! Zum einen zeigt „Keramik aus Afrika“ bis zum 7. Februar 2021 die schönsten Stücke aus der Sammlung Herzogs Franz von Bayern zum anderen gibt die Ausstellung „100 Jahre Porzellanmanufaktur Bavaria Ullersricht“ einen faszinierenden Einblick über die hochwertige Porzellanproduktion in der nur wenige Jahre – von 1920 bis 1932 – bestehenden Fabrik in Ullersricht.

Drittens:
Immer einen Besuch wert ist das Tachauer Heimatmuseum im Kulturzentrum Hans Bauer, das die Geschichte der Vertriebenen aus der Sicht der Stadt Weiden beschreibt. Überschrift: „Heimat, Vertreibung, Integration“.

(gb)