Weiden: Sanierungsmaßnahmen an den Kliniken Nordoberpfalz AG

Es wird saniert – und zwar bei den Kliniken Nordoberpfalz AG. 16 Sandierungs-Kernprojekte enthält das Konzept. Damit soll die Balance zwischen Einnahmen und Ausgaben wiederhergestellt werden.

„Wir wissen, dass der Weg, der vor uns liegt, hart und steinig sein wird. Zugleich ist er zwingend Voraussetzung für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens!“ – Vorstand Dr. Thomas Egginger

Künftig wird es entscheident sein, Patienten und verlorene Marktanteile zurückzugewinnen. Zudem muss gespart werden, so zum Beispiel im Sachkostenbereich wie zum Beispiel dem Materialeinkauf. Auch die Struktur und der Prozess müssen laut Kliniken Nordoberpfalz AG optimiert werden.

„Auch Anpassungen im Personalbestand sind Teil des Sanierungsprozesses, jedoch bei Weitem nicht der Hauptteil! Wir sind überzeugt, dass wir im Sanierungskonzept insbesondere bei diesem Punkt einen sinnvollen Spagat gefunden haben und arbeiten hier sehr vertrauensvoll und eng mit dem Betriebsrat zusammen, um die bestmögliche Lösung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden.“ – Vorstand Dr. Thomas Egginger

Erste Erfolge gibt es bereits. Ein wesentlicher Bestandteil des Sanierungsplans ist die Finanzierung des Unternehmens durch die Gesellschafter, also die Stadt Weiden und die Landkreiste Tirschenreuth und Neustadt an der Waldnaab. Die Arbeiten dazu sind fast abgeschlossen und man befinde sich bereits in den Endabstimmungen, so Dr. Egginger.

„Wir befinden uns auf einem sehr guten Weg und stehen kurz vor dem Ziel. Der gemeinsame Weg der Träger und der Kliniken Nordoberpfalz AG ist klar und es müssen nur noch kleinere Details geklärt werden.“ – Aufsichtsratsvorsitzender Kurt Seggewiß

Situation zu Covid

Die medizinische Direktorin Michaela Hutzler berichtet davon, dass sich die steigenden CoVid-19-Fälle der Region nicht in der Belegung am Klinikum Weiden spiegeln. Jedoch wäre man laut ihr auf einen möglichen Anstieg stationär zu versorgender Patienten jederzeit vorbereitet. Patienten mit einer bestätigten Erkrankung oder einem Verdacht auf CoVid-19 würden aktuell nur im Klinikum Weiden behandelt werden. Alle anderen Standorte sind laut Hutzler CoVid-frei.

Für die Mitarbeiter der Kliniken Nordoberpfalz Ag gibt es eine zentrale Abstrichstelle. Damit können Verdachtsfälle schnell und unkompliziert hausintern gestestet werden und schnellstmöglich ein Testergebnis erhalten.