Weiden: Schüler bereiten sich auf 2. Jugendwahl vor

Jugendliche an die Abläufe einer Wahl heranführen und ihnen etwaige Unsicherheiten nehmen: Das ist der Gedanke hinter der Weidener Jugendwahl. Bereits im vergangenen Herbst haben Weidener Schüler bei der Landtagswahl ihre Stimme abgeben können, nun dürfen die Jugendlichen ab der 8. Klasse auch die Kandidaten der Europawahl wählen.

Etwa 4000 Schüler können an der Jugendwahl teilnehmen. Bei der vergangenen Jugendwahl zur bayerischen Landtagswahl betrug die Wahlbeteiligung 80%. Wegen des positiven Feedbacks von Jugendlichen und Schulen entschieden sich die Stadt Weiden, der Stadtjugendring und das Jugendforum, eine weitere Jugendwahl zu organisieren. Die Wahlhelfer haben die gleiche Schulung wie die „echten“ erwachsenen Wahlhelfer erhalten und wissen nun genau, worauf es bei der Stimmabgabe zu achten gilt. Auch alle anderen Aspekte der Wahl sind so realitätsnah wir möglich gestaltet, vom Stimmzettel bis zur Auszählung.

Am kommenden Freitag, den 17. Mai können Schüler ab der 8. Klasse zwischen 8 Uhr und 13:30 Uhr ihre Kreuzchen machen. Teilnehmende Schulen sind die Gustl-Lang-Schule, die Gustav-von-Schlör-Schule FOSBOS, die Sophie-Scholl-Realschule, das Elly-Heuss-Gymnasium, das Augustinus-Gymnasium, das Kepler-Gymnasium, die Pestalozzi-Mittelschule und die Europa-Berufsschule.
(az)