Weiden: Schulbus in Unfall verwickelt

Heute Morgen gegen 07.40 Uhr ist ein Schulbus auf dem Weg zur Schule in der Christian-Seltmann-Straße auf einen PKW aufgefahren. Zwei Autofahrer sowie vier Schüler wurden dabei leicht verletzt.

Zwei Fahrzeuge, die vor dem Bus fuhren, mussten auf Höhe der Einmündung zum Karl-Heilmann-Block abbremsen, da sich der Verkehr vor ihnen staute. Die Busfahrerin aus Tirschenreuth schätzte offenbar den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug falsch ein. Der Linienbus fuhr von hinten auf den PKW eines 28-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug auf ein weiteres Fahrzeug einer 41-jährigen Weidnerin geschoben.

Eine Schülerin wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen die Scheibe des Busses geschleudert. Sie erlitt eine Platzwunde am Kopf. Drei weitere Schüler wurden wegen Schmerzen behandelt. Beide PKW Fahrer klagten lediglich über leichte Schmerzen.
Die vier Schülerinnen und Schüler, sowie die beiden Pkw-Lenker wurden vorsorglich ins Klinikum Weiden gebracht, wo sie ersten Untersuchungen unterzogen wurden.

Glück im Unglück aber wenn man bedenkt, was sonst hätte passieren können. (ms/ PI Weiden)