Oberpfalz TV

Weiden: Seltmann investiert zweistelligen Millionenbetrag

Seit über 100 Jahren gibt es das Unternehmen Seltmann in Weiden. Seit über 100 Jahren ist Seltmann spezifiziert auf Porzellan. Ob Haushalt oder Hotel: Seltmann ist der Lieferant für Geschirr. Der Hauptsitz der Firma ist nach wie vor in Weiden. Im Laufe der Jahre kamen Produktionsstätten in Krummenaab und Erbendorf hinzu.

Was anfangs reines Handwerk war, ist in manchen Bereichen bereits vollautomatisiert. In Erbendorf etwa produzieren Hightech-Roboter. Schnelle Lieferzeiten und optimierte Arbeitsprozesse seien das Ziel einer großen Umbaumaßnahme. Denn: auch ein Traditionsunternehmen wie Seltmann müsse ständig an sich arbeiten, um auch in Zukunft auf einem „schwierigen Markt“ zu bestehen, meinen der Inhaber Christian Seltmann und Geschäftsführer Josef Kallmeier.

Deshalb werden alle Abteilungen modernisiert. Seltmann invesitiert einen zweistellen Millionenbetrag in den Umbau. Beispielsweise werde das derzeitige Regal durch ein Hochregal-Lager ersetzt. Manche Arbeitsabläufe sollen weiter automatisiert werden. Trotzdem setzt das Unternehmen in manchen Bereichen auf Handarbeit. Etwa bei der Veredelung in Weiden.

Beim Hauptsitz in Weiden arbeiten derzeit 450 Menschen, 270 Beschäftigte hat das vollautomatisierte Werk in Erbendorf. (eg)